Willkommen auf der Informationsseite
der Internationalen OEKO-TEX® Gemeinschaft!
Das Label "Textiles Vertrauen - Geprüft auf Schadstoffe nach Oeko-Tex® Standard 100"

Die weltweit 15 autorisierten, neutralen Mitgliedsinstitute der OEKO-TEX® Gemeinschaft prüfen und zertifizieren Textilprodukte aller Art nach den Vorgaben des OEKO-TEX® Standards 100.


Erfolgreich zertifizierte Artikel dürfen im Handel mit dem Label „Textiles Vertrauen – Geprüft auf Schadstoffe nach OEKO-TEX® Standard 100“ ausgezeichnet werden.


Da es sich beim OEKO-TEX® Signet um eine geschützte Marke handelt, müssen bei der Auszeichnung und Bewerbung textiler Produkte mit dem Label „Textiles Vertrauen“ bestimmte Vorgaben zwingend eingehalten werden.


1. Rechtlich geschützte Marke



  • Beim OEKO-TEX® Label handelt es sich um ein international registriertes Markenzeichen, das unter der Nummer 626607 durch das Abkommen von Madrid rechtlich geschützt ist.


  • Fälschungen des Markenzeichens und dessen Missbrauch werden straf- und zivilrechtlich verfolgt.

2. Gültigkeit



  • Ein OEKO-TEX® Label ist nur dann gültig, wenn darauf eine tatsächlich vergebene Prüfnummer und das zuständige Prüfinstitut ausgewiesen sind.

    Auch Texthinweise auf eine bestehende OEKO-TEX® Zertifizierung sind ausschließlich unter Angabe der Prüfnummer und des Prüfinstituts zulässig.


  • Diese Angaben müssen außerdem zwingend mit denen auf dem OEKO-TEX® Zertifikat des Herstellers / Vertreibers übereinstimmen.

    Das mit dem OEKO-TEX® Label ausgezeichnete Produkt muss in der Artikelgruppenbeschreibung des Zertifikats aufgelistet sein.


  • Die Gültigkeit eines bestehenden OEKO-TEX® Zertifikats kann anhand der vorhandenen Prüfnummer jederzeit auf der Seite http://www.oeko-tex.com/gueltigkeitspruefung überprüft werden.

    Bei Zweifeln hinsichtlich der Gültigkeit einer bestehenden Produktauszeichnung mit dem Oeko-Tex® Label, ist im eigenen Interesse das zuständige Prüfinstitut zu kontaktieren.

3. Voraussetzungen zur Produktauszeichnung und werblichen Nutzung



  • Damit Textilprodukte mit dem OEKO-TEX® ausgezeichnet und beworben werden dürfen, müssen sämtliche Bestandteile inklusive Zubehör ausnahmslos den Anforderungen des Kriterienkatalogs entsprechen. Als Nachweis dafür gilt das ausgestellte OEKO-TEX® Zertifikat.


  • Konfektionierte Endprodukte benötigen generell eine eigene Prüfnummer, auch wenn alle Zutaten bereits erfolgreich nach OEKO-TEX® Standard 100 geprüft und zertifiziert wurden.

4. Gestaltungsvorgaben



  • Eine missbräuchliche Verwendung des Labels „Textiles Vertrauen“ liegt auch dann vor, wenn die grafische Gestaltung des Prüfzeichens nicht den Vorgaben des OEKO-TEX® Standards 100 entspricht.

    Ausführliche Informationen dazu, wie ein korrekt gestaltetes OEKO-TEX® Prüfzeichen aussieht, finden sich auf der Oeko-Tex® Homepage unter http://www.oeko-tex.com/OekoTex100_PUBLIC/content.asp?area=hauptmenue&site=gegrafischegestaltung&cls=01.


  • Missbräuche des OEKO-TEX® Labels, die auf sprachlichen Gestaltungsmängeln beruhen, liegen insbesondere dann vor, wenn:

    >> das Prüfzeichen von der OEKO-TEX® Gemeinschaft nicht autorisierte Übersetzungsvarianten der Labelbezeichnung „Textiles Vertrauen – Geprüft auf Schadstoffe nach OEKO-TEX® Standard 100“ enthält. Diese können die Aussage des Labels verändern bzw. verfälschen.

    >> bei mehrsprachigen Labeln weder die deutsche Bezeichnung „Textiles Vertrauen“ noch die englische Fassung „Confidence in Textiles“ mit angegeben ist.

    Ausführliche Informationen zur sprachlich korrekten Gestaltung des OEKO-TEX® Labels finden sich auf der OEKO-TEX® Homepage unter http://www.oeko-tex.com/OekoTex100_PUBLIC/content5.asp?area=hauptmenue&site=sprachlichegestaltung&cls=01.

    Eine Übersicht aller derzeit von der OEKO-TEX® Gemeinschaft autorisierten Sprachversionen des Labels „Textiles Vertrauen“ ist auf der Seite http://www.oeko-tex.com/OekoTex100_PUBLIC/content.asp?area=hauptmenue&site=labelversionen&cls=01 dargestellt und kann im Zweifelsfall zum Vergleich herangezogen werden.





Der OEKO-TEX® Standard 100


Mit über 95.000 ausgestellten Zertifikaten für Millionen unterschiedlicher Einzelprodukte sowie mehr als 9.500 beteiligten Unternehmen ist der OEKO-TEX® Standard 100 das weltweit führende Label für schadstoffgeprüfte Textilien.


Der umfassende Prüfkatalog beinhaltet gesetzlich verbotene und reglementierte Chemikalien, gesundheitlich bedenkliche Substanzen sowie eine Reihe von Parametern, die der Gesundheitsvorsorge dienen. In seiner Gesamtheit geht der OEKO-TEX® Kriterienkatalog damit weit über bestehende gesetzliche Vorgaben hinaus.


Das Label kann für Textilien aller Verarbeitungsstufen (Rohwaren, Zwischen-, Endprodukte) entlang der textilen Kette vergeben werden, allerdings nur, wenn sämtliche Bestandteile eines Produkts inklusive Zubehör erfolgreich von einem der 15 unabhängigen Prüfinstitute der internationalen OEKO-TEX® Gemeinschaft überprüft und zertifiziert wurden.

Hilfreiche Links


Hinweise zur korrekten Verwendung des OEKO-TEX® Labels
Grafische Gestaltung des OEKO-TEX® Labels
Sprachliche Gestaltung des OEKO-TEX® Labels